Diese Seite drucken

Partnerstädte der Stadt Bramsche

Logo Partnerschaftsverein - Wird in einem neuen Fenster angezeigt.
Am 12. Juli 1978 wurde in Bramsche, beruhend auf den enger und intensiver werdenen Verbindungen zu den verschiedenen Städten in England, Frankreich und Israel, der "Verein zur Pflege von Städtepartnerschaften" - kurz Partnerschaftsverein - gegründet.

Hauptaufgabe des Vereins ist es, die von der Stadt Bramsche offiziell eingegangenen Städtepartnerschaften mit den Städten Harfleur, Raanana, Todmorden und Biskupiec zu pflegen, zu fördern und die Kontakte zwischen ihren Bürgern, Vereinen und Vereinigungen auf allen Ebenen zu unterstützen, zu beleben und zu festigen. Der Verein bereitet Einladungen, Besuche, Empfänge der verschiedenen Gäste und Gruppen in Bramsche vor, er organisiert die Veranstaltungen, führt sich durch, betreut die ausländischen Besucher, ist behilflich bei der Beschaffung von Quartieren u. ä..

Er führt selbst Fahrten und Besuche in die betreffenden Städte durch und übernimmt die damit verbundenen organisatorischen Vorbereitungen. Ziel aller Maßnahmen ist es immer, die einzelnen Bürger der jeweiligen Städte zusammenzuführen, den Gedanken einer Begegnung und Verständigung aufrechtzuerhalten und weiter zu fördern.

Jeder Bürger, jeder Verein oder jede Gruppierung in Bramsche, der sich dieser Idee verpflichtet fühlt, kann seine Mitarbeit dem Verein zur Verfügung stellen. Eine Mitgliedschaft ist sowohl für Einzelpersonen, Familien als auch fpr Gruppen und Vereine möglich.

Raanana (Israel)
Raanana ist eine junge, sehr moderne Stadt in Israel, in der Nähe von Tel Aviv gelegen. Sie wird die "Perle des Sharon-Gebietes" genannt. Sie der Gründung des Ortes durch amerikanische Siedlier im Jahr 1922 hat sich die Stadt stetig fortentwickelt. Raanana erfreut sich großer Beliebtheit - nicht nur in Israel. Für die Förderung der Umwelt und der Lebensqualität, der Infrastruktur und des hohen Niveaus der Stadt wurde Raanana mehrfach ausgezeichnet.

Durch die Einwanderung deutscher, russischer und südafrikanischer Juden ist die Einwohnerzahl inzwischen auf rund 80.000 angestiegen. Seit 1982 besitzt Raanana die Stadtrechte. Landwirtschaft, Industrie, Hightech und Handel bestimmen heute das Leben. Raanana ist seit 1979 Partnerstadt der Stadt Bramsche.

Todmorden (England)
Todmorden liegt im Nordwesten Englands, in der Grafschaft Yorkshire, eingebettet in die Hügelkette der Pennines, in der Nähe der Industriestädte Leeds, Manchester und Halifax. Die Stadt hat 16.500 Einwohner. Der Name Todmorden (Das Tal der Füchse) taucht erstmals im 13. Jahrhundert auf. Die Stadt war von jeher mit der Weberei verbunden, zunächst als Handweberei in Heimarbeit, mit Beginn der Industriealisierung mechanisiert als Fabrikarbeit.

Die Familien Fielden war eine der größten und reichsten Industriedynastien in Todmorden. Sie schenkte der Stadt das Rathaus, das heute noch das Zentrum Todmordens prägt, und den großzügig angelegten Park der Stadt. 1896 wurden Todmorden die Stadtrechte verliehen. Zwei Nobelpreisträger, für Chemie und für Physik, stammen aus der Stadt.

Todmordens Textilindustrie existiert nicht mehr. Die Stadt und ihre Umgebung entwickeln sich heute immer mehr zum Naherholungsgebiet für die umliegenden Industriezentren. Seit 1978 ist Todmorden die Partnerstadt der Stadt Bramsche.

Harfleur (Frankreich)
Harfleur ist eine geschichtsträchtige Kleinstadt in der Normandie (Nordwestfrankreich). Die günstige geographische Lange an der Seinemündung nutzten schon die Römer. Im Mittelalter gehörte Harfleur zu den drei reichsten und bedeutendsten Häfen des französischen Königreichs. Seine wirtschaftliche Bedeutung war damals genauso groß uwie seine militärische.

Der Handelswettbewerb zwischen England und Frankreich im 14. Jahrhundert zum 100jährigen Krieg. Ein ständiger Wechsel zwischen englischer und französischer Vorherrschaft war die Folge. Endgültig französisch wurde Harfleur im Jahr 1450 und entwickelte sich danach wieder zu einem lebendigen Handelszentrum.

1517 musste wegen Versandungsgefahr ein neuer Hafen angelegt werden. Es entstand das heutige Le Havre, und Harfleur verlor im Laufe der Zeit seine Bedeutung. Heute hat die Stadt rund 10.000 Einwohner. Seit 1979 ist Harfleur die Partnerstadt der Stadt Bramsche.

Biskupiec (Polen)
Biskupiec (Bischofsburg), früher eine Kreisstadt, liegt im mittleren Teil der Woiwodschaft Ermland-Masuren in Polen. Die Stadt hat 19.500 Einwohner, von den rund 10.500 in der Stadt selbst leben und 9.000 in den 29 Ortschaften der Gemeinde. Durch die Selbstverwaltung 1990 wurde Biskupiec Sitz der Gemeindeverwaltung. Die Gemeinde wiederum gehört zum Landkreis Olsztyn (Allenstein), zu dem der Landkreis Osnabrück eine Partnerschaft unterhält.

Neben der fleischverarbeitenden Industrie war die Landwirtschaft bisher der Haupterwerb in dieser Region. Nunmehr setzen die Betriebe vermehrt auf den Agrotourismus - Urlaub auf dem Bauernhof. In dieser Gemeinde gibt es zahlreiche Seen mit einer Wasserfläche von insgesamt rund 1.597 Hektar. Der größte See ist der Daddai-See mit einer Fläche von 1.051 Hektar. Seine idyllische Lage und die malerischen Uferlandschaften üben zunehmend eine magische Anziehungskraft auf die Besucher aus. Seit 2006 ist Biskupiec die Partnerstadt der Stadt Bramsche.